Chronik von 2000 – 2009

2000
Ahlen. "Der Ring" Nr. 2 berichtet: Das Goldschmiedemuseum Ahlen konnte dank eines Hinweises ein Tora-Schild ersteigern. Nach jüdischem Brauch wird nach dem Zusammenrollen der Tora ein Schild um die Rolle gehängt, um die Tora zu verschließen. Gefertigt 1874 bei Leggen, Paderborn, in 12-lötigem Silber.

Hagen, am 10. April. Die Innungen zu Düsseldorf und Bielefeld beantragen zur Delegiertenversammlung des ZV in Bonn, dass das Vermögen des ZV gesondert geführt wird und für die Werbegemeinschaft zukünftig ein gesonderter Haushalt aufgestellt wird. Unterzeichner: LIM Klaus Winckel. Darüber hinaus werden noch einige Satzungsänderungen beantragt.

Bundesrepublik Deutschland, am 24. Juni. Die "Nickel-Verordnung" tritt in Kraft. Die Verwendung von Nickel im Schmuck wird grundsätzlich verboten. Ausgenommen sind Erzeugnisse deren Nickelgehalt unter 0,05 % liegt.

Deutschland, am 18. Juli. Die bisher geltende Verordnung über gemeinsame Anforderungen in der Meisterprüfung im Handwerk (AMVO) von 1972 ist novelliert worden. Die Verordnung tritt am 01.11. 2000 in Kraft.

Deutschland, am 1. August. Edelmetallpreise per Gramm: Gold: 19,83 DM / Silber: 0,37 DM / Platin: 42,50 DM / Palladium: 59,75 DM

Der Euro steht bei 0,85 Dollar.

Hagen, am 11. September. Der LIM NRW Klaus Winkel schreibt an das Präsidium des ZV, dass zur Herbsttagung des Landesinnungsverbandes am 1. November über eine weitere Mitgliedschaft im ZV abgestimmt wird. Als Grund dafür werden Differenzen mit der Jahresrechnung 1999 genannt, die von seinem Steuerbüro erkannt worden seien. Bezugnehmend auf die bevorstehende Jubiläumsfeierlichkeit ist Winckel der Meinung: "Ein Trauerakt zum 100-jährigen Bestehen wäre daher sicher angemessener gewesen".

2001
Nordrhein-Westfalen. Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere verleiht Karl-Heinz Bründt, Obermeister der Gold- und Silberschmiede-Innung Düsseldorf und deren langjährigen Lehrlingswart Klaus Schneider das "goldene Ehrenzeichen".

Ahlen. Als jüngster Goldschmied der Bundesrepublik machte Werner Fischer in Fulda damals seinen Meister mit der Note "sehr gut". 50 Jahre später erhielt der Geschäftsmann aus den Händen von Norbert Haumer, Obermeister der Gold- und Silberschmiede Innung Münster den Goldenen Meisterbrief. Viele damalige Mitstreiter waren gekommen und gratulierten.

Nordrhein-Westfalen. Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere NRW hat mit Wirkung vom 31.12.2001 seinen Austritt aus dem Zentralverband erklärt.

2002
Bundesrepublik Deutschland, am 01. Januar. Der Euro wird als alleiniges Zahlungsmittel in den Mitgliedsstaaten der Euro-Zone eingeführt. Bis zum 28. Februar können Einzelhandel und Geschäftsbanken noch die Mark als Zahlungsmittel akzeptieren, dann werden Mark und Pfennig nur noch bei der Bundesbank umgetauscht. Der amtliche Kurs: 1 Euro = 1,95583 DM und 1 DM = 0,511292.

Ost-Westfalen-Lippe. Im Alter von 84 Jahren ist vor kurzem der Ehrenobermeister der Gold- und Silberschmiede-Innung OWL Georg Zimmermann verstorben.

2003
Ahlen, 30. April. Die 22 Gesellschafter des Fortbildungszentrums Ahlen der Deutschen Juweliere, Gold- und Silberschmiede trafen sich u.a. zur Neuwahl des Aufsichtsrates. Gewählt wurden: Werner Fischer, Gründer des Fortbildungszentrums und Ehrenpräsident des ZV, Hans-J. Wiegleb, Präsident des ZV, Benedikt Ruhmöller, Bürgermeister der Stadt Ahlen, Friedrich Obring, Unternehmer aus Ahlen, Dieter Ritter, Vorstandsmitglied der Volksbank Ahlen, Raphael Fischer, Obermeister der Innung Münster. In Abwesenheit gewählt wurden: Kurt Soucek, Obermeister der Innung Frankfurt und Dieter Schlüter, Obermeister der Innung Bielefeld.

Um die Internationalität des Fortbildungszentrums Ahlen und seine besondere Bedeutung in der Förderung der Gold- und Silberschmiedekunst herauszustellen, wird das Fortbildungszentrum in Zukunft den Zusatztitel "Europäische Akademie der Gold- und Silberschmiede Ahlen" führen.

Neuer Obermeister Herbert Cürvers, Innung Niederrhein.

Für die nächste Amtsperiode werden da Frau Braun und Herr Klinkhammer für das Referat Wirtschaft und Werbung nicht mehr zur Verfügung stehen, werden Herr Heitkamp und Herr Raphael Fischer dafür neu gewählt.

2004
Bundesrepublik Deutschland, am 01. Januar. Die Neufassung der Handwerksordnung tritt in Kraft. Auch das Gold- und Silberschmiedehandwerk wurde zu einem zulassungsfreien Handwerk gemacht. Trotz vielfältiger Bemühungen im Vorfeld des Novellierungsverfahrens ist es dem Zentralverband nicht gelungen, das Gold- und Silberschmiedehandwerk in der Anlage A der HwO zu belassen

Hagen 2. Januar, Manfred Erdmann erhält aus den Händen von Landesinnungsmeister Klaus Winkel die goldene Ehrennadel nebst Urkunde.

Ahlen, am 16. Mai. Im Rahmen der Gold- und Silberschmiedetage fand die Frühjahrsmitgliederversammlung in Ahlen/Westf. statt. Mit der "Silbernen Ehrennadel" des ZV wurden ausgezeichnet: Heinz-Jürgen Ahnefeld, ehemals Redakteur der GZ, Irene Wanhoff, Leiterin der Geschäftsstelle des ZV, Dipl.-Kaufmann Bodo Jonda und Raphael Fischer, Obermeister der Gold- und Silberschmiede-Innung Münster. Bundesrepublik Deutschland. Seit dem 08. Juli 2004 ist das neue UWG, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, in Kraft getreten.

2005
Aachen, im September. Im Alter von fast 83 Jahren verstarb der Gold- und Silberschmiedemeister Gerhard Thewis. Von 1963 bis 1970 war Thewis stellv. Obermeister der Innung Aachen, von 1970 bis 1986 Obermeister. In Anerkennung seiner Verdienste wurde er 1986 zum Ehrenobermeister gewählt.

Grundlegende Änderungen im Bildungswesen sind: Master (of art) statt Meister und Bachelor statt Geselle. Präsident Wiegleb rief alle Anwesenden dazu auf, das Kürzel "me." als Ausdruck des Meistertitels zu nutzen.

2008
Münster. Zur Lossprechungsfeier erhielten die Auszubildenden eine besondere Einladung. Erstmals fanden die Feierlichkeiten am Innungssitz, in den Räumlichkeiten der CEM statt.

Werl Hilbeck, im April, anlässlich einer Versammlung des LIV verleiht Landesinnungsmeister Karl Heinz Bründt, Herrn Hans Dietrich Schlüter, aus Anlass seines 25 jährigen Obermeister Jubiläums die goldene Ehrennadel mit Diamant.

Niederrhein, am 02. Mai. Im Alter von 83 Jahren verstarb Paul G. Hartkopf. Freunde, Kollegen sowie die gesamte Fachwelt bedauern den großen Verlust.

Ahlen, im Juli. Das Fortbildungszentrum Ahlen (FBZ) heißt nun offiziell "Europäische Akademie der Juweliere, Gold- und Silberschmiede GmbH, Fortbildungszentrum Ahlen". Mit dieser Taufe zeigt sich das FBZ bewusst offen für internationale Gäste.

2009
Essen, 4. September die Firma Oskar Leiber verschmilzt mit der Flume GmbH & Co. KG
Dortmund, im Oktober Jubiläumsempfang 75 Jahre Gold- und Silberschmiede Innung Dortmund.
Landesinnugsmeister Karl Heinz Bründ gratuliert.