Chronik von 2020 – 2029

Januar 2020
das vom markt Intern Verlag verlegte Handbuch
Uhren & Schmuck- Markentrends 
Faire Partner - von " markt intern" empfohlen* erscheint.
Der LIV ist der einzige Landesverband der mit der Haedline "Gemeinsam mehr erreichen" Öffentlichkeitsarbeit betreibt.

 

 

 

 

Ahlen 13.1.2020
Werner Fischer wir 90 Jahre.
Die Familie hatte zu einem Empfang in das interreligiöse Museum im Ahlener Goldschmiedehaus eingeladen.
Sein Sohn Raphael begrüßte die Gäste und stellte fest, dass erstmals vier Generationen, der Fischersippe versammelt seien.

Später überreichte er seinem Vater in der Funktion als Landesinnungsmeister NRW eine westfälische Kugeleiche die der Altersjubilar in seinem Garten einpflanzen soll.

 

 

 

 

 

Februar
Inhorgenta München
Der LIM repräsentierte den LIV NRW am Messestand der Europäischen Akademie.


In kollegialen Gesprächen, in denen der LIM immer wieder die Leistungen des LIV aufzeigte, konnten Kollegen zu einer Mitgliedschaftserklärung motiviert werden.
Ein Kollege bekundete sein Interesse Mitglied in der KÜNSTLER – LOGE „GOLDSCHMIEDEATELIER“ zu werden.
Darüber hinaus konnte mit der Servicegesellschaft Deutsches Handwerk, (SDH) eine zukünftige Zusammenarbeit manifestiert werden.
Frau Natalie Jokisch, Servicegesellschaft Deutsches Handwerk, (SDH) und Landesinnungsmeister Raphael Fischer trafen sich um Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu erörtern.

Die Kernaufgabe der SDH ist es, Partner zusammenzuführen, um den Erwerb eines Firmenwagens fürs Handwerk günstig zu gestalten.
Die SDH verspricht
Hohe Nachlässe beim Erwerb eines Firmenwagens.
Kauf, vielleicht bei Ihrem Kunden, direkt vor Ort.
Keine zusätzlichen Mitgliedsbeiträge.

Man kam überein, dass eine gegenseitige mediale Präsenz eingerichtet wird.
Darüber hinaus wird der LIV NRW seinen Mitgliedern zukünftig die Leistungen der SDH regelmäßig vorstellen und den Mitgliedern die wirtschaftlich sehr interessanten Leistungen der SDH zugänglich macht.

markt intern 10/20 S. 4 | Uhren & Schmuck
Branchen-Neuigkeiten unter dem Uhren & Schmuck-Mikroskop

JuwelUhr vorerst eingestellt Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere
Nordrhein-Westfalen teilt uns mit, dass die vom LIV organisierte Messe JuwelUhr bis auf weiteres nicht mehr organisiert wird. Landesinnungsmeister Raphael Fischer hatte die
Veranstaltung in Hagen im Jahr 2017 auf Wunsch etlicher
Lieferanten, die eine Fachmesse im Nordwesten Deutschlands vermisst hatten, ins Leben gerufen. Als Grund für die
aktuelle Entscheidung nennt er die „Veränderungen am Messemarkt“ und spricht „allen, die sich um diese Fachmesse verdient gemacht haben, unseren herzlichen Dank“ aus. Wir
meinen: Wir können die Entscheidung des LIV nachvollziehen, wollen die Verantwortlichen aber noch einmal ausdrücklich würdigen für die Anstrengungen, die sie im Dienst
der Branche unternommen haben, um die in den vergangenen
Jahren vorhandene Lücke im Messekalender zu füllen.
Dipl.-Ing. Monika Schlößer Sandra Kinder, M.A.

Essen 7. 3. 2020
Lossprechung der jungen Gesellen und Gesellinnen in der Aula des Berufskolleg Ost der Stadt Essen.
Corona macht erste intensive kollegiale Begrüßungen bis hin zum Händeschütteln nicht mehr möglich.
In einer gemeinsam organisierten Feierstunde überreichten die Innungen Dortmund, Düsseldorf und Essen sowie Niederrhein die Gesellenbriefe.

Der Landesinnungsmeister war gebeten ein Grußwort zu entrichten.

Grußworte Lossprechung Berufskolleg Ost der Stadt Essen Goldschmiede Innung Dortmund Essen, Düsseldorf Niederrhein

Abschließend bot er allen Gesellen eine kostenlose Mitgliedschaft im LIV, für ein Jahr, an damit diese die Leistungen kennen lernen können. Der LIV ist die einzige berufliche Vertretung zu denen Gesellen Zugang haben.

Coronavirus-Pandemie stellt Unternehmen vor besondere Herausforderungen.
Der LIM beantwortet viele Fragen zu aktuellen Anliegen der Betriebsführung.

GZ 062020

Gelsenkirchen 25. Juli
Die Einzelmitglieder und Vertreter der Innungen Dortmund, Düsseldorf sowie wichtige Unterstützer wie Jürgen Wolf von der Mannheimer Versicherung oder Gesa Hufmann vom Wirtschaftsverlag „markt intern“ sowie mit dem Obermeister  der angrenzenden Innung Osnabrück -Emsland Horst Glüsenkamp trafen im Schloss Berge in Gelsenkirchen zur  Jahreshauptversammlung des Landesinnungsverbandes der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere Nordrhein-Westfalen (LIV).

Nach der Begrüßung erfolgte die  Totenehrung, hier wurde im Besonderen an den kreativen, im vergangenen Jahr verstobenen Kollegen Gregor Telgmann, gedacht.
Der Bericht des Landesinnungsmeisters, schloss sich an, Kassenbericht und den Haushaltsplan, wurden vorgetragen und beschlossen.

Von den Entwicklungen zur Künstlerloge Goldschmiedeatelier als Marketinginstrument wurde berichtet.

Die Zukunft der Innungen sowie die Vorstandswahlen waren weiter Tagesordnungspunkte .
Raphael Fischer erfüllt unterstützt vom Vorstand bereits seit sechs Jahren das Amt des Landesinnungsmeisters und wurde wie sein Stellvertreter Joachim Dahmen wieder gewählt.
Den Vorstand ergänzen nach dem Ausscheiden von Björn Broda, Manfred Erdmann und Wolfgang Witt,  Susanne Kunzmann, Mitglied der Innung Düsseldorf, und Norbert Sommer, Einzelmitglied beim LIV.
Für die Zukunft der Innungen sieht der Landesinnungsverband die Möglichkeit, in Art einer Innungsverwaltungsgesellschaft (IVG) tätig zu werden. Raphael Fischer empfiehlt, neben anderen Details zum Thema den Obermeistern der Innungen die Leistungen der Geschäftsführung bei den Kreishandwerkerschaften zu kündigen, weil diese in aller Regel ein Überangebot bereitstellen und deren Leistungen dadurch teuer wären.
Ein neu ins Leben gerufener Aufgabenbereich des LIV könnte die Geschäftsführung der Innungen übernehmen.
Die Teilnehmer der Versammlung beteiligten sich engagiert an den Themen des Tages und in offenen Diskussionen zur Öffentlichkeitswirksamkeit des Verbandes sowie künftig planbarer Events. Landesinnungsmeister Raphael Fischer bedankt sich bei allen Angereisten und wünscht ein erfolgreiches und gesundes kommendes Jahr.
Bild der Versammlungsteilnehmer

v.l. Norbert Sommer, Jürgen Wolf, Zeno Ablass, Bernd Drösser, Manfred Erdman, Susanne Kunzmann, Wolfgang Witt, Joachim Dahmen, Ingrid Nordmann. Horst Glüsenkamp, Gesa Hufmann, Raphael Fischer

Im Verlaufauf der Versammlung wurde der Senior, der aus dem Vorstand ausscheidende Wolfgang Witt, auf Antrag des Landesinnungsmeisters, einstimmig im Vorstand beschlossen zum Kurator des Landesinnungsverbandes ernannt. Diese Ernennung, die nach einem unermüdlichen Einsatz erfolgte,  wurde mit einer Urkunde und einer von Joachim Dahmen kreierten und gestifteten Ehrennadel in Gold gewürdigt.